Thermografie mit der Drohne

Infrarot Gutachten | PV-Anlagen Thermografie mit Drohne

Die Thermografie ist im letzten Jahrzehnt zu einem wichtigen Thema in Industrie und in der Baubranche geworden. Eine neue Entwicklung stellen dabei thermografische Untersuchungen aus der Luft dar. Mittels der Copterdrone können Infrarotkameras insbesondere bei Inspektionen von Photovoltaik-Anlagen wertvolle Dienste leisten. Auch bei thermografischen Untersuchungen von schwer zugänglichen Gebäuden, Starkstromleitungen, in der Brandbekämpfung (Feuerwehr) und in der Landwirtschaft (Rehkitzrettung ) kommen Wärmebildkamera-Drohnen zum Einsatz.

Die Thermografie eignet sich gut für die Inspektion von Photovoltaik-Anlagen. Dabei stellt eine Infrarotkamera Temperaturunterschiede in bzw. auf einem PV-Modul fest und visualisiert sie in einem Wärmebild. Im Normalbetrieb eines fehlerfreien Photovoltaik-Moduls zeigt das Wärmebild eine homogene Temperaturverteilung im Modul. An einem fehlerhaften Modul werden dagegen signifikante Temperaturdifferenzen in einzelnen oder auch in allen Zellen des Moduls nachgewiesen. Die Detektion von Fehlern mit der hochauflösenden Infrarotkamera der PV-Drohne ist daher eine effiziente und kostensparende Lösung, um nachhaltig den Ertrag einer Photovoltaik-Anlage zu sichern.